1996 Cadillac De Ville Concours

1996 Cadillac De Ville Concours

 

Jahrgang:

 

Hubraum / Zylinder:

 

Farbe aussen / innen:

 

Serienausstattung:

 

 

 

Optionen:

 

Allgemein:

 

 

 

 

 

 

Mein Concours:

 

 

 

 

1996

 

4565 ccm / V8

 

Frost Beige metallic / Neutral Shale Leder

 

elektrischer Kofferraumzuzieher, elektrische Sitzverstellung mit Memory,  Regensensor, Schminkspiegel für die Rücksitze, automatisch abblendende Rückspiegel, Radio und Klimabedienung am Lenkrad, Zebranoholzakzente, elektronischer Kompass

 

Sitzheizung, digital Soundsystem mit 11 Lautsprechern und CD Wechsler

 

Von 1993 bis 1999 wurde die 9. Generation de Ville gebaut. Zuerst mit dem bewährten 4.9 Liter und dann mit dem
4.6 Liter Northstar. Der Motor ist quer eingebaut und gibt die Kraft an die Vorderräder ab. Den 305 PS Motor gabs ab
1996 nur für die Concours Version, welche auch sonst besser ausgestattet war als der Basis de Ville. Ab 1997 gabs ein optisches Facelift, was dem Wagen ein moderneres Aussehen gab. So bleibt der 1996 Concours der Einzige mit dem famosen 305 PS Motor und der klassischen Form. Der letzte eigentlich einer ganzen Generation von Cadillac Limousinen mit hohen Heckleuchten, senkrecht stehender Heckscheibe, Fenderskirts und mit Frontsitzbank für 3 Personen

 

Er wurde am 15.07.1996 in Zürich ausgeliefert, aber in St. Moritz zugelassen. Der Wagen war im Ferienhaus stationiert und wurde nur selten im Sommer gefahren. So kamen bis 2016 gerade mal 17’000 km zusammen. Ich konnte den Wagen dann kaufen und hab ihm die passenden Weisswandreifen spendiert. Sonst war nichts zu tun. Die Innenausstattung ist wie neu und riecht auch so wie damals. Wer mal in den 90er Jahren in den USA die höchste Mietwagenklasse gebucht hat und dann einen Cadillac de Ville oder Lincoln Town Car fahren durfte, weiss wovon ich spreche. Als ich auf der Probefahrt einatmete war es chancenlos um mich geschehen…

r.haener@haenerformenbau.ch